Das Ende

Heute ist der letzte Tag. Der letzte Tag hier in Tianjin. Oh man…gar nicht so einfach jetzt was zu schreiben. Aber ich hab gerade eine Pause vom Packen und Ausräumen gemacht und als ich da so auf der Couch saß, ist mir viel durch den Kopf gegangen und ich dachte – Hey, es scheint der perfekte Zeitpunkt für einen letzten Blogeintrag aus China zu sein.

Damn it! Das hört sich echt so furchtbar an. Bei einem letzten Cocktail mit einer Bekannten hier, haben wir auch darüber geredet, dass es tausende Berichte über das Auswandern gibt, aber nur sehr wenige darüber, wie sich die Leute fühlen, wenn sie wieder zurück in die Heimat gehen.

Und ich muss gestehen, es ist nicht einfach. Vor allem, da wir es hier echt gut aushalten konnten. Abgesehen vom Smog, ist China nämlich so richtig lebenswert. Wo wir schon bei den Dingen angekommen wären, die ich wirklich vermissen werde…die tolle Wohnung im 21. Stock, der damit verbundene Blick über die Stadt…dem Himmel und den Vögeln so nah…

IMG_0544

IMG_0542

Noch schmerzlicher wird das natürlich, wenn man weiß, dass man in der Heimat noch kein gemachtes Nest hat. Wir kommen jetzt erstmal für zwei Monate in einer Wohnung unter, aber dann wissen wir nicht, wie es weiter geht. Wir müssen noch ein paar weitere Monate überbrücken, bis unsere Traumwohnung fertig sein wird…aber wie das Schicksal  manchmal so mitspielt, wurde der ursprüngliche Plan von verschiedenen Geschehnissen einfach so durchschlagen. Ich bin froh, dass wir zumindest jetzt für die erste Zeit eine Lösung haben. Aber ihr könnt euch da sicher rein versetzen, dass da das zurück kehren nicht ganz so einfach ist.

Des Weiteren ist auch noch mein Polo von uns gegangen…jetzt endgültig…R.I.P. mein treuer Begleiter!!!! Das heißt, wir haben weder ein Zuhause, noch ein Auto. Ihr könnt euch erinnern, wie wichtig ein Auto auf dem Land ist? Ja? Genau, ich habe am Dienstag meine ersten Arbeitstag in München und habe noch keine Ahnung wie ich dort hinkommen werde. Es wird wahrscheinlich so ablaufen, dass ich (da wir glücklicherweise zumindest eine Wohnung in Schrobenhausen haben und nicht irgendwo in einem Dorf!!!) mit dem Bus nach Petershausen fahren werde und dann mit der S-Bahn bis nach Laim…ich vermute ich werde ca. 2 Stunden brauchen, aber was soll’s…auch das werde ich überleben.

IMG_0512
Goodbye Hochhaus – es war schön dein Gast zu sein

Ihr seht, wir haben NICHTS wenn wir zurück kommen…es ist eigentlich so wie beim Auswandern, nur das wir sogar mit zwei Koffern weniger zurück kommen, als wir nach China gekommen sind….by the way….ich hoffe ich krieg die wichtigsten Sachen unter…

Was uns wieder verdeutlicht, wie wenig man doch zum Leben braucht 😉

Aber ich bin nicht nur traurig, dass es vorbei ist…ich freu mich natürlich trotz der ganzen Scheiße 😉 auf meine Heimat. Ihr wisst ja, in Bayern dahoam, in der Welt zu Hause!

Ich freu mich auf euch alle, ich freu mich auf den Moment euch zu drücken und zu wissen, dass ich jetzt wieder öfter zu Familien-Essen, auf Mädelsabende und Konzerte mit euch gehen kann!

Außerdem ist für Stefan und mich tatsächlich der richtige Zeitpunkt gekommen uns endlich einmal für längere Zeit nieder zu lassen. Erst ist man sich tatsächlich unsicher, ob das was für einen ist, eine Wohnung zu kaufen…z.B….machen doch eigentlich nur Spießer oder? Aber ich muss zugeben, es war genau der richtige Zeitpunkt. Manche müssen für solch eine Erkenntnis zwar nicht bis nach China gehen..aber mir hat es geholfen. In Petershausen hat es noch gar nicht weh getan, die Sachen wieder zu verkaufen und das Kapitel hinter sich zu lassen, obwohl wir dort auch eine total aufregende und schöne Zeit hatten…aber mittlerweile, dass ist eigentlich das auf was ich hinaus wollte….mittlerweile, fällt es doch schwer ein von sich selbst geschaffenes Zuhause einfach wieder so hinter sich zu lassen.

Und das ist auch gut so…dass es jetzt mal ein bisschen weh tut! Das beweist mir, dass der Zeitpunkt ein richtiges Nest zu bauen, um mal ein bisschen zu Ruhe zu kommen, genau der Richtige war. Jetzt heißt es nur noch warten und Tee trinken…bis es endlich soweit ist…aber hey, zumindest seid ihr ja wieder da, um uns die Wartezeit zu versüßen und wie man so schön sagt, gut Ding will Weile haben.

Ich werd jetzt noch ein bisschen heulen und lachen – wir sehen uns dann wieder in Bayern! Waaahhhhh *aufgeregt*!!!!

PS: Und wie scheiß frech Tianjin heute ist…Frühling deluxe…alles grün, der Himmel blau, die Luft rein und das Wetter bereits Flip-Flop-tauglich! Schäm dich…echt…heute so unwiderstehlich schön zu sein….schäm dich Tianjin!!!

IMG_0517

↬𝓢𝓿𝒲↫

Advertisements

Ein Kommentar zu „Das Ende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s