Shanghai

Shanghai – mein liebes Shanghai! Wir durchlebten Höhen und Tiefen, aber ich liebe dich nach wie vor…

Shanghai ist meine persönliche Lieblings-Großstadtmetropole in China. Ich kann es gar nicht genau erklären warum, aber wahrscheinlich liegt es daran, dass die Stadt an sich grüner und schöner ist. Es gibt noch nicht so viele alte, abgeranzte Hochhäuser und alles wirkt irgendwie hipp und kunstvoll. Die Stadt ist jung und schön. Sie hat nicht so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie ihre Geschwister, aber dafür besticht Shanghai mit ihrem ganz besonderen Charme und Stil.

Do’s

  • Künstlerviertel Tian Zi Fang – tolles Handgemachtes, Souvenirs und gutes Essen (auch westliche Küche)
  • Yu Garden (Yu Yuan) – inmitten dem Treiben der hektischen Old Town befindet sich diese Ruhe-Oase, aus Zeiten der Ming-Dynastie und wohl das Paradebeispiel für einen schönen chinesischen Garten
  • durch die zahlreich schönen Gassen der French Concession schlendern
  • Nachts nach einem großartigem Abendessen in einer der zahlreich guten Restaurants einen Abstecher zum Bund machen und dort die jungen, verliebten Pärchen beobachten
  • durch das Maler-Viertel schlendern, Pinsel oder Stifte kaufen und anschließend in den Foreign Language Bookstore gehen – warum man das gerade in Shanghai tun sollte? Nun ja, dieser Buchladen ist großartig, man kann tolle Ausgaben von alten Klassikern ergattern, die man selbst bei Amazon nicht immer bestellen kann

Dont’s

  • tagsüber den Bund besuchen – ohne die ganzen Großstadtlichter irgendwie nicht rentabel
  • nach Sehenswürdigkeiten gieren und dabei die schlichte Schönheit der Stadt vergessen
  • Peoples Square – in der French Concession findet ihr genauso tolle Läden zum shoppen und es ist bei Weitem nicht so überfüllt, laut und mit Touristenfallen gespickt
  • mit Fremden mitgehen! Ich weiß, das hört sich seltsam und ganz selbstverständlich an, aber diese niedlichen, kleinen Chinesinnen haben ihre Maschen wahrlich perfektioniert! Und so fies, wie es sich anhört, macht nicht einmal Fotos von Fremden, wenn sie euch darum bitten – so geht das Ganze meist nämlich los! Danach wird euch erzählt sie seien Kunststudenten, oder wollen ein Tee-Festival gleich um die Ecke besuchen, oder sonstigen Bockmist! Ignoriert sie!

IMG_0598

Weitere Tipps und persönliche Erfahrungen auf Chinailtis! Sucht einfach nach Shanghai…

Wie ich mit einem hinterhältigen „Tea-Scam“ übers Ohr gehauen wurde und wie das Ganze ausging, direkt in diesem Beitrag!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s